Wir über uns

Unser Team

 

Unser Team bestehend aus 25 Mitarbeiterinnen, setzt sich aus Gesundheits- und Krankenpflegekräften, Altenpflegerinnen und Pflegekräften sowie hauswirtschaftlichen Helferinnen zusammen. Wir arbeiten vertrauensvoll miteinander und begegnen uns mit Achtung und gegenseitigem Einfühlungsvermögen. Wir bringen unsere persönlichen Fähigkeiten und Ideen in das Team ein und sehen unsere Verschiedenartigkeit als Chance, voneinander zu lernen.

Unser Grundverständnis

Wir orientieren uns an christlichen Werten und sehen darum jeden Menschen als von Gott geschaffen und geliebt. Wir achten die Würde jedes einzelnen Menschen und gehen wertschätzend mit ihm um.

Unser Leitungsangebot

Wir bieten mit hoher fachlicher und sozialer Kompetenz individuelle Beratungen und Leistungen im pflegerischen, medizinischen und hauswirtschaftlichen Bereich an. Wir begegnen den Menschen mit Verständnis, Wertschätzung und Freundlichkeit.

Unsere Organisation

Wir verbinden in unserer Arbeit Menschlichkeit und Wirtschaftlichkeit und tragen zur Zukunftsfähigkeit unserer Einrichtung bei. Wir gehen mit den uns anvertrauten Mitteln eigenverantwortlich und ökologisch um.

Unser Träger

Leitungstrio

Doris Möller-Comtesse, Geschäftführerin,
Pfarrer Oliver Heinemann, Vorsitzender des evangelichen Gesamtverbandes,
Swetlana Butsch, Pflegedienstleitung.

Die Gemeindediakoniestation Wabern wurde im Jahr 1980 gegründet und ist eine Einrichtung des evangelischen Gesamtverbandes Wabern und Uttershausen. Die Gesamtverantwortung der Einrichtung tragen die Vorstandsmitglieder des Gesamtverbandes. Den Vorsitz hat Pfarrer O. Heinemann. Im Beirat der Gemeindediakoniestation sind die Fraktionen der politischen Parteien Wabern, alle evangelischen Gemeinden Wabern und die katholische Gemeinde Wabern vertreten.

Unsere Ehrenamtlichen

Wir danken für Ihre Mithilfe! Wir bieten interessierten Menschen die Möglichkeit zur ehrenamtlichen Mitarbeit. Mit Ihrem freiwilligen Engagement helfen Sie uns in vielfacher Weise. Besonders hervor zu heben ist der Bereich der Betreuung mit Menschen welche in ihren Alltagskompetenzen eingeschränkt sind oder einen anderen Pflegehintergrund haben.

Qualitätsprüfung MDK

Für ambulante Pflegedienste sind die Richtlinien des Pflegequalitätssicherungsgesetzes nach § 80 SGB XI der Pflegeversicherung einzuhalten und zu erfüllen. Diese Vorgaben werden durch jährliche Prüfungen des MDK (Medizinischer Dienst der Krankenkassen) kontrolliert. Die Ergebnisse werden anschließend in einem Transparenzbericht veröffentlicht. Es werden die pflegerischen Leistungen, die ärztlich verordneten pflegerischen Leistungen und die Dienstleistung und Organisation mit einer Schulnote benotet. Das gute Ergebnis der letzten Überprüfung kann auf www.pflegelotse.de gerne nachgelesen werden.